Arcor DSL Flatrate — oder heißt es doch Vodafone?

Vielleicht heißt die Arcor DSL Flatrate ja demnächst Vodafone DSL Flatrate. Dass der Markenname Arcor noch im Jahre 2009 vom Markt verschwinden wird, berichtete IT Times am 19. Januar. Dem Kunden kann es relativ egal sein, ob die Arcor DSL Flatrate nun weiter Arcor DSL Flatrate heißt oder sich nun Vodafone DSL Flatrate nennt: Was zählt, sind Leistung, Preis und DSL Verfügbarkeit in Deutschland. Andere Seiten stellen ausführlich dazu die aktuellen Hintergründe der Entwicklung Arcor / Vodafone dar.

Wir möchten uns aber mit der Arcor Flatrate beschäftigen: Was die Verfügbarkeit der Arcor DSL Flatrate angeht, da kann Positives verkündet werden: Die Arcor DSL Flatrate mit Doppelflat für Telefon und DSL, die sich übrigens All Inclusive nennt, kann in den allermeisten Teilen Deutschlands gebucht werden; das Arcor DSL Netz ist gut ausgebaut und dort, wo es nicht ausgebaut ist, bietet das Unternehmen seine Arcor DSL Flatrate auf Basis der Telekom DSL Netze an, nicht als T DSL Resale Angebot, bei dem der Kunde neben der Arcor DSL Flatrate auch einen Telekom-Telefonanschluss buchen muss, sondern als IP-Bitstromzugang (Zugriff auf die Breitband-Zugangsplattform der Telekom), bei dem die Telefonie als DSL Telefonie angeboten wird und die Telekom, mal abgesehen von ihrer Rolle als Netzbetreiber außen vor bleibt.

Die Leistungen, die von Arcor mit der Arcor DSL Flatrate verknüpft werden, sind vergleichbar mit denen anderer großer DSL Anbieter; so kann die Arcor DSL Flatrate beispielsweise mit der DSL Geschwindigkeit DSL 16000 gebucht werden. Arcor besitzt daneben ein Internet-TV-Angebot (IPTV-Angebot), das sich mit der Arcor DSL Flatrate verknüpfen lässt: Arcor Digital TV nennt sich dieses Angebot und ist in etwa 50 Städten Deutschlands für Kunden ab einer Arcor DSL Flatrate mit der Geschwindigkeit von maximal sechs Megabyte pro Sekunde (DSL 6000) buchbar.

Arcor mischt mit seiner Arcor DSL Flatrate kräftig mit im Kampf um den Neukunden oder den DSL-Wechsler, der den vorhandenen DSL Anschluss bei einem DSL Anbieter gegen den eines anderen Anbieters tauscht. Auch Arcor arbeitet hier mit Sonderangeboten, bei denen man für die Arcor DSL Flatrate innerhalb eines bestimmten Zeitraums einen verringerten Paketpreis bezahlt. Dass Vodafone die Marke Arcor eventuell auflöst, bedeutet nicht, dass die Arcor DSL Flatrate in der Restzeit der Existenz Arcors zum ungeliebten Stiefkind wird. Schließlich werden alle Arcor DSL Flatrate Kunden dann unmittelbar zu Vodafone Kunden und Vodafones Ziele sind ehrgeizig. 20% Marktanteil soll es schon werden auf Deutschlands DSL Markt. Jeder Arcor DSL Flatrate Kunden ist da herzlich willkommen, bringt er auch Vodafone diesem Ziel doch wieder ein Stückchen näher.

 

Impressum